Leonard-Thompson-Gedächtnispreis

Die Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie (AGPD) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Verbesserung der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes voranzutreiben. Sie vermittelt Wissen über den Diabetes mellitus und seine Behandlung sowie über alle damit zusammenhängenden medizinischen, pädagogischen, sozialen und psychologischen Probleme. Wissenschaftliche Tätigkeiten auf diesem Gebiet werden von der Arbeitsgemeinschaft unterstützt.

Einmal pro Jahr verleiht die AGPD einen Förderpreis, den Leonard-Thompson-Gedächtnispreis. Dieser Preis wird verliehen für ein herausragendes wissenschaftliches Projekt. Sowohl klinische als auch experimentelle Arbeiten können berücksichtigt werden.

Der Preis wurde früher als "Förderpreis Pädiatrische Diabetologie" verliehen. Mit der Umbenennung und Namensgebung "Leonard-Thompson-Gedächtnispreis" sollten innovative Wege und die therapeutischen Bemühungen um Patienten mit Diabetes in den Fokus gerückt werden.

Die Auszeichnung ist mit 8.000,- € dotiert und wird von der Firma Sanofi-Aventis Deutschland GmbH gestiftet. Bewerber sollten eine Projektbeschreibung in 10-facher Ausfertigung zusammen mit ihrem Lebenslauf bis zum 31.07. des jeweiligen Jahres an den Sprecher der Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diabetologie senden. Die Einreichung kann auch online erfolgen. Kontaktdaten des Sprechers finden sich auf dieser Homepage unter der Rubrik "Über uns - Vorstand".

Zurück